(NBG-Land) Ehrenamtliche in der WinWin Freiwilligenzentrum online suchen

Bild von links: Erich Odörfer, 1. Bürgermeister von Altdorf, Jürgen.Lutz, 1. Vorsitzender AlFa Altdorfer Freiwilligenagentur, Kerstin Stocker, Leiterin WinWin Freiwilligenzentrum, Landrat Armin Kroder

NÜRNBERGER LAND (LRA) – Zwei Engagementbörsen im Internet bieten Interessierten im Landkreis eine Vielzahl ehrenamtlicher Tätigkeiten an. Über 150 Angebote stehen bereit. Initiatoren sind das WinWin Freiwilligenzentrum des Landratsamtes und die – Altdorfer Freiwilligenagentur (AlFa).

Gemeinnützige Organisationen, Vereine oder Initiativen, die Ehrenamtliche suchen und möchten, dass ihr „Stellengesuch“ in der Internetbörse erscheint, können sich per Fragebogen registrieren lassen. Sie wenden sich an die AlFa oder an das WinWin Freiwilligenzentrum, die den Registrierungsbogen auch online zum Herunterladen anbietet: WinWin Freiwilligenzentrum, Kerstin Stocker, Außenstelle Landratsamt, Unterer Markt 1, 91217 Hersbruck, Bürozeiten Dienstag und Donnerstag 9-12, 14-17 Uhr, Freitag 9-12 Uhr oder k.stocker@nuernberger-land.de, Fax 09123-950-7700 oder Tel. 09123-950 6700, Die Engagementbörse findet sich unter www.nuernberger-land.de.
AlFa, Altdorfer Freiwilligenagentur e.V., Monika Kürschner, Oberer Markt 2 (Kultur-Rathaus), 90518 Altdorf – Öffnungszeiten: Dienstag 10-12 Uhr und Donnerstag 16-18 Uhr, weitere Termine nach Vereinbarung; Tel.: 09187 807-1750, info@alfa-altdorf.de, Die Engagementbörse findet sich hier unter www.alfa-altdorf.de .

Das ehrenamtliche Engagement im gesamten Landkreis sei überaus positiv zu werten. Dies zeige allein die beeindruckende Anzahl von über 2.700 Ehrenamtskarten, die das Landratsamt an ehrenamtlich Engagierte bisher vergeben habe, so Landrat Armin Kroder. Kerstin Stocker, Leiterin des WinWin Freiwilligenzentrums und Jürgen Lutz, 1. Vorsitzender der Altdorfer Freiwilligenagentur e.V. wissen jedoch auch, dass es noch mehr Menschen gibt, die sich gerne ehrenamtlich einbringen würden und könnten. Beide Stellen führen deshalb auf ihren Internetseiten Online-Engagementbörsen mit zahlreichen Angeboten für mögliche ehrenamtliche Tätigkeiten.
Hier können Interessierte nachlesen, welche Einsatzmöglichkeiten für Ehrenamtliche wo, zu welcher Zeit, an welchem Ort gesucht werden. Sicher kommen sie dabei auch ins Staunen, wie vielfältig die Palette der Einsatzmöglichkeiten ist. Diese reichen von Lesepaten, Leihgroßeltern, der Begleitung von Menschen mit Behinderungen bei Ausflügen oder Konzerten über das Aufstellen von Krötenzäunen, Diensten in Sozialläden bis hin zur Verwaltung von Hüpfburgen. Interessierte können auch selbst Suchkriterien eingeben , z.B. mit welcher Zielgruppe sie zu tun haben möchten oder mit welcher Art von Tätigkeit sie am liebsten helfen würden. Dies alles soll ihnen Lust auf ein freiwilliges Engagement machen und bei ihrer Auswahl helfen.
Wer an einem Angebot Interesse hat oder Genaueres wissen möchte, kann im Fall der Engagementbörse des WinWin Freiwilligenzentrums des Landratsamts direkt mit einer eventuellen Einsatzstelle Kontakt aufnehmen. Bei der Altdorfer Freiwilligenagentur stehen vor allem die persönliche Beratung der Ehrenamtlichen und die Begleitung während des Engagements im Vordergrund. Deshalb kann man nach der Online-Suche über ein Kontaktformular direkt mit der AlFa-Geschäftsstelle in Verbindung treten, um z.B. einen Gesprächstermin zu vereinbaren und weitere Informationen zu erhalten.

Das WinWin Freiwilligenzentrum des Landratsamts ist gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). Die Altdorfer Freiwilligenagentur arbeitet unabhängig und ehrenamtlich. Um eine verlässliche Beratung und Vermittlung sowie die kontinuierliche Besetzung der Geschäftsstelle zu sichern, finanziert sich die AlFa über Vereinsbeiträge und Spenden. Als Verein wird die AlFa von der Stadt Altdorf unterstützt.

Author

Bisher noch nicht kommentiert.

Hinterlasse einen Kommentar.