Category Archives: Tirschenreuth

(TIR) „we rock the dancefloor“ – Fetzige Kombis beim HipHop-Tanz-Workshop

Die Teilnehmerinnen rund um Bühnentänzerin und Tanzpädagogin Julia Ackermann Tirschenreuth (LK). Unter dem Motto „we rock the dancefloor“ wurde die Musik beim HipHop-Tanz-Workshop der Kommunalen Jugendarbeit laut gedreht und es hieß Rhythmus erleben! 13 jugendliche Teilnehmerinnen trafen sich an der Jugendherberge Tannenlohe, um mit der Bühnentänzerin und Tanzpädagogin Julia Ackermann eine gesamte HipHop-Bühnen-Choreografie einzustudieren. Leichten Übungen für Kraft und Körperspannung und einem Stretching folgten Grundschritte aus HipHop, Funk und Soul. Sowohl in der Gruppe als auch allein oder in Kleingruppen wurden einzelne Schritte bis hin zu fetzigen Kombis geübt. Wie schwierig es tatsächlich ist, wie die Bühnentänzer bzw. die Stars zu tanzen, wurde schnell bewusst. So verlangten vor allem die abwechslungsreichen „Moves“ viel Konzentration und gesamten Körpereinsatz. Das nahezu bühnenreife Ergebnis nach knapp 5 Stunden konnte sich letztendlich sehen lassen. Erschöpft aber glücklich und an einigen anspruchsvollen HipHop-Schritten reicher endete die Veranstaltung für die tanzmotivierten Mädchen. Ein ähnliches Angebot mit derselben Referentin, ein 2-tägiger Modern Jazz Dance Workshop für Jugendliche von 10...
weiterlesen

(EMN) Neues Feature auf metropoljournal.de – Die MJ-Jobbörse

Wer passt zu wem? (Europäische Metropolregion Nürnberg) Auf der Suche nach dem Traumjob? Teilzeit oder Vollzeit, aber auf jeden Fall in der Metropolregion? Dann lohnt sich ein Klick auf metropoljournal.de. Seit Anfang des Jahres ist die MJ-Jobbörse online. Hier können sich Arbeitgeber und Jobsuchende registrieren und ihr Profil erstellen. Und so schnell und unkompliziert zueinander finden. Bewerber können in der MJ-Jobbörse ihren Lebenslauf eingeben und potentielle Arbeitgeber direkt über das Portal kontaktieren. Sie erstellen schnell und bequem die komplette Bewerbung samt Bewerbungsfoto und Zeugnissen und versenden sie an den Wunscharbeitgeber. „Für Bewerber ist der Service kostenlos“, informiert Michael F. Kraus, Portalbetreiber und Inhaber der Werbeagentur Lauf, kurz WAL. Das Besondere: Die Profile können aus sozialen Netzwerken wie etwa facebook und XING verlinkt werden und runden die eigene Internetpräsenz ab. Unternehmer haben die Möglichkeit, ihre Anforderungen in einer Stellenanzeige zu veröffentlichen. Im Vergleich zu anderen Werbemedien ist das eine günstige Variante der Mitarbeiterrekrutierung, die außerdem Platz bietet für eine umfangreiche Beschreibung der...
weiterlesen

(TIR) Girls’ Day und Boys´Day – Zukunftstag am 23. April 2015

Interessierte Unternehmen gesucht Am Girls` Day informieren sich Mädchen über Ausbildungsberufe und technische Studiengänge in den Bereichen Handwerk, Technik, Naturwissenschaften und IT, in denen Frauen eher selten vertreten sind. Auch die Betriebe in der Region sind zum Mitmachen aufgefordert: Am Donnerstag, 23. April 2015, findet der Mädchen-Zukunftstag im Agenturbezirk Weiden statt. Girls` Day ist ein wichtiger Baustein zur Berufs- und Studienorientierung, Unternehmen können sich und ihre Arbeitsbereiche vorstellen und den Schülerinnen werden viele – teilweise auch nicht bekannte – Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten präsentiert. Auch die teilnehmenden Betriebe und Institutionen profitieren: Erfahrungsgemäß haben sich viele der teilnehmenden Mädchen für eine spätere berufliche Karriere bei dem besuchten Unternehmen entschieden. Engagement wird belohnt! Machen Sie als Unternehmen mit und öffnen Sie interessierten Schülerinnen Ihre Labore, Büros und Werkstätten! Parallel zum Girls´ Day findet am 23. April 2015 der Boys´ Day statt: Für die Jungen stehen an diesem Tag Berufe aus den Bereichen Pflege, Soziales und Erziehung im Mittelpunkt. Vorgestellt werden aber auch Berufe, in denen Männer...
weiterlesen

(TIR) Unterstützung bei der Bewältigung der Probleme mit Biber und Kormoran

Unterstützung durch Teichwirt Im Kernbereich des Naturschutzgroßprojektes Waldnaabaue unterstützt Herr Karl Mehler künftig den Landkreis Tirschenreuth bei der Bewältigung der Probleme mit Biber und Kormoran Als erfahrener Teichwirt kennt Herr Mehler die Probleme die beide Tierarten für die Teichwirtschaft gerade in der Waldnaabaue darstellen. Biber und Kormoran stellen auch in der Waldnaabaue zwischen Naturschutz und Teichwirtschaft ein nicht unerhebliches Konfliktfeld dar. Durch den gezielten Einsatz von Projektmitteln war es möglich, die Probleme im Spannungsfeld Teichwirtschaft und Biber zu entschärfen. Dazu gehören unter anderem die Sicherung von Teichdämmen und der Bau von "bibersicheren" Ablaufvorrichtungen. Diese müssen natürlich auch immer wieder kontrolliert und überprüft werden. Andrerseits soll im zentralen Bereich der Waldnaabaue auf Flächen der öffentlichen Hand dem Erhaltungsziel des FFH Gebietes Rechnung getragen werden. Nach den Erhaltungszielen des FFH-Gebietes Waldnaabaue sollen Auwald- und Auenbereiche erhalten werden, in denen die vom Biber ausgelösten dynamischen Prozesse ungestört ablaufen können. Auch bei der Problematik, die das Auftreten des Kormorans bei einzelnen Teichwirten verursacht, versucht man jetzt...
weiterlesen

(TIR) 2. Stammtisch InitiAKTIVKreis Tirschenreuth besucht das Sibyllenbad

Für das Jahr 2014 hat sich der InitiAKTIVKreis das Jahresthema Wellness & Gesundheit gegeben, das Sibyllenbad als Ziel für den zweiten Stammtisch passte dazu wie die „Faust aufs Auge“. In regelmäßigen Abständen besucht der Verein für Regionalmarketing das Heilbad im Landkreis, weil hier auch immer wieder neue Attraktionen geschaffen werden. Aktuell erstrahlt das Sibyllenbad in neuem Glanz, besonders die Badelandschaft ist durch die Gestaltung mit Lichtelementen sehr attraktiv geworden. Werksleiter Gerhard Geiger nahm sich an diesem Abend persönlich Zeit um über die aktuellen Entwicklungen in und um das Sibyllenbad zu sprechen. Herr Geiger informierte die Mitglieder zu Beginn der Führung über aktuelle Zahlen, wie z.B. Auslastung des Sibyllenbads oder die Kosten für den Umbau. Nach den Eingangsinformationen durften die Besucher des Stammtisches auch einige Teile des Sibyllenbads besichtigen. Hier konnten sich alle einen Eindruck von den neuen Gestaltungselementen machen, besonders beeindruckend für alle Anwesenden war natürlich die wechselnde Farbgestaltung in der Badelandschaft. Auch der medizinische Bereich wirkt nach den...
weiterlesen