Category Archives: Lichtenfels

(LIF) „Sonne(n) mit Verstand – statt Sonnenbrand“ und „Alles rund um Zecken“

Ab 23.07.2015 werden die Mitarbeiter der Abteilung Gesundheit in der Zeit von 13.30 bis 16.30 Uhr, wie bereits in den Jahren zuvor, in den Schwimmbädern und Badeseen des Landkreises, beginnend im Schwimmbad Redwitz an der Rodach, für Fragen rund um den Sonnen- und Zeckenschutz der Bevölkerung zur Verfügung stehen. „Die Sommermonate haben begonnen, die Zeit intensiver Sonneneinstrahlung ebenso. Deshalb wollen wir darauf hinweisen, dass, wer seine Haut übermäßig lange und schutzlos der Sonne und ihrer ultravioletten Strahlung aussetzt, riskiert, dass nicht nur die Haut vorzeitig altert, sondern dass man auch seiner eigenen Gesundheit schadet!“, berichtet die Leiterin des Landratsamtes Lichtenfels, Abt. Gesundheit, Fr. Dr. A. Grottker. „Dies gilt insbesondere und gerade für Kinder, weil deren Haut viel empfindlicher auf Sonne reagiert, zarter ist und sich der UV-Eigenschutz erst noch entwickeln muss!“ ergänzt sie So weiß man heute sehr genau, dass wiederholte, schwere Sonnenbrände in der Kindheit und Jugend das Risiko an Hautkrebs zu erkranken deutlich erhöht. Da Kinder sehr viel...
weiterlesen

(BA-LIF) Aktion „Mein Main muss sauber sein“

Müll verschwindet nicht. Irgendwo wird er vom Fluss wieder angeschwemmt. Die Ausbeute der Müll-Sammel-Aktion am Main bei Kemmern 2015. Müll im Maintal – Partner für den Main haben 4 Tonnen Abfall gesammelt Maintal (Lkr. Bamberg/ Lkr. Lichtenfels): Das Flussparadies Franken hat im Juli die Bilanz der diesjährigen Aktion „Mein Main muss sauber sein“ auf ihrer Internetseite www.flussparadies-franken.de veröffentlicht. Geschätzt mindestens vier Tonnen Müll haben viele Große und Kleine ehrenamtliche Helfer im Frühjahr gesammelt. Zwanzig Gruppen waren sowohl vom Land als auch vom Fluss aus im Einsatz. Die Ausbeute ist erschreckend: jede Menge Glas- und Plastikflaschen, ein Sofa, ein Roller, ein Einkaufswagen, Autoreifen vieles weitere mehr. Und jetzt im Sommer kommt an vielen Seen wieder täglich neuer Müll dazu. Bürgermeister Carsten Joneitis von der Gemeinde Oberhaid ist sauer „Zum Teil werden die Baggerseen als rechtsfreie Räume angesehen! Nach den oftmals ausufernden Feiern bleibt um das Lagerfeuer jede Menge Müll zurück.“ Besonders problematisch für die, die am nächsten Tag wieder baden wollen, sind...
weiterlesen

(LIF) Verwunschene Pfade und frühkeltische Friedhöfe

Die Kombination aus eindrucksvollen Landschaftserlebnissen und der Möglichkeit, mehr über die Entstehung und Besiedelung der Obermainregion zu erfahren machen die Keltenwege zu attraktiven Touren. Verwunschene Pfade und frühkeltische Friedhöfe Auf acht geologischen und archäologischen Rundwegen können Wanderer seit kurzem das Gebiet rund um den Staffelberg neu erleben. Über 50 attraktiv gestaltete Infotafeln lassen u.a. die Geschichte der Kelten lebendig werden. Unter dem Titel „auf verwunschenen Pfaden zu den Gräbern der Vorfahren“ bietet Bernhard Christoph eine Erlebniswanderung als Einführungsveranstaltung an. Der Keltenweg F bietet neben Spuren von frühkeltischen Befestigungsanlagen und Resten von Wallanlagen mit den Anhöhen Graitz, Possenberg und Dornig atemberaubende Ausblicke. Der ca. 11 km lange Rundweg beginnt auf dem Wanderparkplatz an der Döberten, Kreuzung Stublang, Richtung Uetzing. Die Wanderung ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Kulturinitiative Bad Staffelstein und der Umweltstation des Landkreises Lichtenfels Termin: Samstag, 11.Juli, 10 Uhr, Treffpunkt Wanderparkplatz, Dauer 2,5-3 Stunden, nach Abschluss der Tour ist eine Einkehr möglich. Teilnehmerbeitrag, 2,00 € für Erwachsene, Kinder sind frei. Bitte an...
weiterlesen

(LIF) Ställe für glückliche Hühner gesucht – Erfolgreich mit Legehennen in die Zukunft

Bad Staffelstein-Banz: Von den Verbrauchern werden besonders die Eier von glücklichen Hühnern nachgefragt. Diese finden sich in der Freilandhaltung und im ökologischen Landbau, wo die Hennen einen Auslauf im Freien haben. Diesen Bedarf kann nicht gedeckt werden, daher werden dringend Eierproduzenten gesucht, welche Ställe für glückliche Hühner bauen wollen. Von den 230 im Durchschnitt verzehrten Eiern pro Einwohner und Jahr in Deutschland werden nur 70 % davon in Deutschland erzeugt. In Bayern ist der Anteil noch geringer. Daher werden Ställe für glückliche Hühner gesucht, in denen die Tiere ausreichend Platz im Stall und einen großen Auslauf haben. Die Vermarktung erfolgt über eine Eierpackstelle, die die gestempelten Eier abholt, sortiert und vermarktet. Dieses Vermarktungssystem ist mit der Milchlieferung an Molkerei gut vergleichbar. Auf dem Tagesseminar am Mittwoch den 10.6.15 ab 9.30 Uhr in der Klostergaststätte Banzer Str. 1 in Bad Staffelstein werden die betriebswirtschaftlichen Ergebnisse von größeren Hühnerställen in Freiland und Öko besprochen. Auch wichtige Fragen zu betrieblichen Versicherungen im Legehennenbetrieb...
weiterlesen

(STE) Mit Petticoats und Caprihosen in die Sauna

Mit Petticoats und Caprihosen – Sauna-Event „Back to the Fifties“ BAD STAFFELSTEIN. Beim großen Sauna-Event „Back to the Fifties“ mit langer Saunanacht in Bad Staffelsteins Obermain Therme tauchen die Besucher am 14. März ein in die gute alte Zeit des Wirtschaftswunders. Es brachte Deutschland in den Fünfziger Jahren den ersehnten Aufschwung und mit toller Musik, Kultur und Mode auch ein völlig neues Lebensgefühl. Dieses fröhliche Zeitalter, als es den Deutschen wieder gut ging, lassen „The Wonderfrolleins“ aus dem Rhein-Main-Gebiet beim Sauna-Event wieder aufleben. Die drei Profi-Musikerinnen fegen mit Witz, Charme und Temperament durch die Zeit von Caprihosen und Caprifischern, von Connie und Caterina, Heimatfilmen und Halbstarken. Schon nach wenigen Takten reißen sie ihr Publikum förmlich mit – mit einem Hit-Programm aus Oldies, das so bunt ist wie ihre Petticoats. In der Kelo-Sauna locken unter anderen der „Pomade & Rockabilly-Aufguss“ und der „Sissi & Franz-Aufguss“, in der Suuri-Sauna der „Waschbrett-Aufguss“ und in der Banja-Sauna eine Reinigungszeremonie mit der guten alten Kernseife –...
weiterlesen