Category Archives: Zirndorf

(FÜ) Zirndorf ist jetzt endlich zur Fairtrade-Stadt ernannt worden

TransFair-Referentin Hannah Rüther übergibt Bürgermeister Zwingel und Mitgliedern der Steuergruppe das lang ersehnte Zertifikat. Nach der erfolgreichen Bewerbung Zirndorfs zur Auszeichnung als sogenannte „Fairtrade-Stadt“ wurde im Rahmen der „Fairen Woche“ Ende September offiziell das lang ersehnte Zertifikat übergeben. „Was lange währt, wird endlich gut“, mit diesen Worten eröffnete Zirndorfs Bürgermeister Thomas Zwingel die Feierlichkeiten zur offiziellen Zertifikatsübergabe am evangelischen Kirchenplatz. Knapp zwei Jahre waren vergangen, seit Gemeindepädagoge Thomas Rohlederer vom Eine-Welt-Laden mit der Idee der Bewerbung um den Titel „Fairtrade-Stadt“ an das Stadtoberhaupt herangetreten ist. Mit der Zusage der Stadtverwaltung gründete sich gleich in den ersten Tagen ein Steuerungskreis, bestehend aus 15 engagierten Unterstützern. Die Mindestvoraussetzungen, das Angebot je zweier fair gehandelter Produkte durch sechs Geschäfte und drei Gastronomiebetriebe unter Beteiligung des Rathauses und öffentlicher Einrichtungen, schienen auf den ersten Blick leicht erfüllbar. War fair gehandelter Kaffee im Rathaus nicht das Problem, dauerte es tatsächlich doch bis Ende März 2014, bis genügend Handelsbetriebe, Gastronomen und sogar Schulen und Vereine „an Bord“ waren. Nach...
weiterlesen

(FÜ) Herbstimpressionen im Kreislehrgarten des Landkreises lockten viele Besucher nach Zirndorf

Zum Tag der offenen Tür im Kreislehrgarten konnten Landrat Matthias Dießl und Veitsbronns 2. Bürgermeister Jan Ziegler viele Gäste aus nah und fern in Veitsbronn-Siegelsdorf begrüßen. Die Veranstaltung hat in diesem Jahr einen neuen Namen erhalten: “Herbstimpressionen”. Ausgerichtet wurde sie vom Landkreis Fürth und dem Kreisverband für Obst- und Gartenbau. Der Landrat erläuterte, weshalb der Name geändert wurde. “Es gibt mittlerweile relativ viele Herbstmärkte, bei denen der Verkauf von Produkten im Vordergrund steht. Die Stärke unserer Veranstaltung ist neben den Verkaufsständen vor allem die Information und Beratung. Das soll mit dem neuen Namen zum Ausdruck kommen.” So gab es bei den “Herbstimpressionen 2014” eine ganze Reihe an Vorträgen. Einer davon lautete “Das Rosenjahr 2014”. Ein anderer Referent stellte Stauden für den “Null-Liter-Garten” vor - ein Garten, den man kaum oder gar nicht gießen muss. Um “Stauden für Mensch und Bienen” ging es im dritten Fachvortrag. Das Angebot für Kinder wurde erweitert: Mit dem Landkreis-Spielmobil „Ratzefatz“ und anderen Attraktionen...
weiterlesen

(FÜ) Erster Schultag für Zirndorfer ABC-Schützen – Gelbe Mützen für Schulanfänger

Bürgermeister Zwingel, Vertreter der Polizei, Verkehrswacht und Sparkasse verteilen die Schulwegmützen an ABC-Schützen. Am 16. September hat für rund 110.000 bayerische ABC-Schützen, davon rund 260 in Zirndorf, mit dem Schuleintritt ein neuer Lebensabschnitt begonnen. Damit den Erstklässlern im Straßenverkehr die notwendige Aufmerksamkeit und Rücksicht der Kraftfahrer zukommt, verteilte die Fürther Verkehrswacht pünktlich zum Schulbeginn gelbe Mützen in der Grundschule an der Zirndorfer Bahnhofstraße. Die schwächsten Verkehrsteilnehmer sicher in die Schule und wieder nach Hause zu bringen, das ist das Ziel der Verkehrswacht Bayern. Bereits im Kindergarten besuchen bayerische Polizisten deswegen unsere Sprösslinge und lehren das sichere und richtige Verhalten im Straßenverkehr. Mit Beginn der Schulkarriere muss die Theorie dann erstmals wirklich in die Praxis umgesetzt werden. Deswegen werden alle bayerischen Erstklässler nochmals von der Polizei geschult. Essentiell für einen sicheren Schulweg ist jedoch ein rücksichtsvolles und verantwortungsbewusstes Fahrverhalten der Verkehrsteilnehmer. Gelbe Schulmützen sollen diesen signalisieren, dass ABC-Schützen mit mangelnder Erfahrung im Straßenverkehr unterwegs sind. Dank der Unterstützung der Sparkasse Fürth und der...
weiterlesen

(Zirndorf) Zirndorfer Heimatverein übernimmt Kosten für die Gedenkstätte Georg Klampfer und Wilhelm Stettner

Erinnerung an große Zirndorfer Persönlichkeiten Auf dem evangelischen Friedhof wird eine Gedenkstätte für Georg Klampfer und Wilhelm Stettner angelegt. Die hierfür anfallenden Kosten übernimmt der Heimatverein. Bürgermeister Thomas Zwingel, zugleich Vorsitzender des Heimatvereins, und die gesamte Vorstandschaft reagierten damit auf die Entscheidung des Zirndorfer Stadtrats, der sich in seiner Juli-Sitzung mit knapper Mehrheit dagegen entschieden hatte, die Nutzungsrechte für die beiden Gräber um weitere zehn Jahre zu verlängern. „Viele Bürger haben mich bei der Kirchweih auf diesen Beschluss angesprochen und ihr Unverständnis über dieses mangelnde Geschichtsbewusstsein geäußert. Auch Leserbriefe gab es dazu.“ Die Stadt Zirndorf hatte bereits seit 1954 die Kosten und Pflege für die Grabstätte des ehemaligen Landtagsabgeordneten Georg Klampfer und seit 1973 auch für die des ehemaligen Bürgermeisters Wilhelm Stettner getragen. In beiden Fällen waren keine Angehörigen mehr zu ermitteln gewesen, die die Pflege der Grabstätten hätten übernehmen können. „Beide waren herausragende Persönlichkeiten ihrer Zeit, die sich um die Entwicklung unserer Stadt mehr als verdient gemacht haben. Ich...
weiterlesen

(Zirndorf) Zahlreiche Kinderaugen zum Strahlen gebracht

Die beiden glücklichen Gewinner, Silke Breimer von der Raiffeisenbank Zirndorf eG und erster Bürgermeister Thomas Zwingel bei der Übergabe der Hauptpreise. Dritte Gewinnaktion im Rahmen des Familiennachmittages Neben vielen glücklichen Gewinnern zahlreicher Kirchweihgutscheine durften sich am Kirchweihdienstag wieder zwei Kinder über die Hauptpreise, zwei von der Raiffeisenbank Zirndorf eG gespendete iPods, freuen. Pascal Scheckenbacher, 13, und Sebastian Arnold, 7, konnten ihr Glück kaum fassen, als Sie die beiden Hauptgewinne der diesjährigen Gewinnaktion zogen. Je ein kleiner unscheinbarer Coupon in den insgesamt 500 Überraschungspaketen symbolisierte den Gewinn eines iPods. Noch am gleichen Abend überreichte Bürgermeister Thomas Zwingel die beiden Meisterwerke der Technik an die glücklichen Gewinner und bedankte sich bei Raiffeisenbank-Vertreterin Silke Breimer. Die besondere Gewinnaktion für Kinder wurde bereits zum dritten Mal im Rahmen des Familiennachmittages durchgeführt. Bei mitmachenden Schaustellern nahmen die kleinen Gäste bei Inanspruchnahme des Kirchweihangebotes automatisch an der Verlosung teil. Anstelle der üblichen Lose wurden Bleistifte gezogen. Jeder dritte Stift war ein „Gewinnerstift“ und mit dem Aufdruck „Glückwunsch“ versehen. Gegen...
weiterlesen