Category Archives: Bamberg

(BA) Regierung von Oberfranken bittet Bamberg um humanitäre Hilfe für Flüchtlinge

„Erstaufnahmeeinrichtung in Bamberg soll Entlastung bringen“ Der große Zustrom von Flüchtlingen nach Deutschland hält nach wie vor an. Besonders nach Bayern kommen deutlich mehr Menschen, die aus großer Not ihre Heimat verlassen haben. Ankommende Flüchtlinge werden gegenwärtig auf die sieben bayerischen Regierungsbezirke und von dort auf die Städte und Landkreise verteilt. Der Freistaat Bayern hat hierzu, angesichts der dramatischen Situation, den „Notfallplan“ ausgerufen. Danach müssen alle bayerischen Städte und Landkreise für eine kurzfristige Unterbringung Sorge tragen. Die Regierung von Oberfranken hat nun die Stadt Bamberg um humanitäre Hilfe gebeten: Es sollen Unterkünfte für die Erstaufnahmeeinrichtung Oberfranken auf dem früheren US-Gelände geschaffen werden. Dann hätte Oberfranken neben Bayreuth einen weiteren Standort der Erstaufnahmeeinrichtung. „Wir stellen uns der Verantwortung. Der Stadtrat und die Stadtspitze sind sich einig, dass wir helfen können und das werden wir auch tun“, sagte Oberbürgermeister Andreas Starke. Am 14.07.2015 wurde der Stadt Bamberg konkret mitgeteilt, dass der Regierungsbezirk Oberfranken kurzfristig in dieser Woche weitere 550 Personen aufnehmen muss....
weiterlesen

(BA-LIF) Aktion „Mein Main muss sauber sein“

Müll verschwindet nicht. Irgendwo wird er vom Fluss wieder angeschwemmt. Die Ausbeute der Müll-Sammel-Aktion am Main bei Kemmern 2015. Müll im Maintal – Partner für den Main haben 4 Tonnen Abfall gesammelt Maintal (Lkr. Bamberg/ Lkr. Lichtenfels): Das Flussparadies Franken hat im Juli die Bilanz der diesjährigen Aktion „Mein Main muss sauber sein“ auf ihrer Internetseite www.flussparadies-franken.de veröffentlicht. Geschätzt mindestens vier Tonnen Müll haben viele Große und Kleine ehrenamtliche Helfer im Frühjahr gesammelt. Zwanzig Gruppen waren sowohl vom Land als auch vom Fluss aus im Einsatz. Die Ausbeute ist erschreckend: jede Menge Glas- und Plastikflaschen, ein Sofa, ein Roller, ein Einkaufswagen, Autoreifen vieles weitere mehr. Und jetzt im Sommer kommt an vielen Seen wieder täglich neuer Müll dazu. Bürgermeister Carsten Joneitis von der Gemeinde Oberhaid ist sauer „Zum Teil werden die Baggerseen als rechtsfreie Räume angesehen! Nach den oftmals ausufernden Feiern bleibt um das Lagerfeuer jede Menge Müll zurück.“ Besonders problematisch für die, die am nächsten Tag wieder baden wollen, sind...
weiterlesen

(BA) Landkreis Bamberg hat das Märzen Landkreis-Bier

„Der erste Schritt zum Landkreis-Bier ist getan!“ – Die Rezeptur steht: Das Landkreis-Bier wird ein Märzen. „Mir fehlt noch ein Landkreis-Bier,“ hatte Landrat Johann Kalb noch im Februar diesen Jahres gefordert. Jetzt steht fest: Das Landkreis-Bier wird ein Märzen. Unter fachkundiger Beratung durch die Braumeister Roland Kundmüller, Hannes Grasser und Josef Lindner hat das der Landkreischef beschlossen. Das Märzenbier erfreut sich in Franken einer langen Tradition. Hierbei handelt es sich um ein untergäriges Vollbier, das ursprünglich im Monat März gebraut wurde. Besonders stark eingebraut gewährleistet es eine lange Haltbarkeit in den Bierkellern. Das Landkreis-Märzen wird mit bekannten fränkischen Hopfen, aber auch einer eher selten vorkommenden alten Hopfensorte eingebraut. Zum Einsatz sollen zudem klassische fränkische Malze, sowie Karamell- und Röstmalze kommen, die dem Bier Farbe, Geschmack und Körper geben. Landrat Johann Kalb: „Wir können mit Stolz auf eine einzigartige Bierkultur schauen, die weltweit ihresgleichen sucht. Was liegt da also näher, als ein eigenes Landkreis-Bier zu brauen?“ Das Bier wird als Gemeinschaftssud...
weiterlesen

(BA) Eintrag ins Sportbuch und Ehrenempfang für die Macher des Bamberger Basketballwunders Fleming und Heyder

Stadt Bamberg ehrt Chris Fleming und Wolfgang Heyder Die Stadt Bamberg hat am 07.05.2015 die Verdienste von Wolfgang Heyder und Chris Fleming um den Basketballsport, mit einem Ehrenempfang und einem Eintrag ins Goldene Sportbuch geehrt. Die Macher des „Bamberger Basketballwunders“ haben die Brose Baskets zu vier deutschen Meisterschaften und drei Pokalsiegen in Folge geführt. „Wolfgang Heyder und Chris Fleming sind die sportlichen Väter eines einzigartigen Bamberger Basketballerfolgs. Sie haben in den vergangenen Jahren die Entwicklung des Vereins mit viel Engagement und großer Leidenschaft mitgestaltet und mitgeprägt – ohne sie wäre die gefürchtete „ Frankenhölle“ nicht das, was sie heute ist: ein Basketballtempel mit einer Brose-Arena, um die uns viele beneiden. Die Sportstadt Bamberg dankt Wolfgang Heyder und Chris Fleming von Herzen,“ betonte Oberbürgermeister Andreas Starke im Rathaus Maxplatz. Heyder und Fleming schrieben eine Erfolgsgeschichte, wie sie im Bamberger Basketball kaum zu toppen ist. „Der Vater des Bamberger Basketballerfolgs ist zweifellos Wolfgang Heyder“, so Starke: „Er war die treibende...
weiterlesen

(BA) Die mittelalterliche Tradition der Rennwege und Rennsteige wird dank LEADER-Förderung wiederbelebt

Eröffnungsveranstaltung „Der Rennweg“ am 1. Mai 2015, um 15:00 Uhr auf dem Schlossberg in Königsberg i. Bayern (Burgruine) Die Menschen hatten es schon immer eilig mit der übermittlung von Nachrichten und Informationen. Heute jagen wir unsere Daten in Nanosekunden durchs Internet. Zu Zeiten Karls des Großen vor rund 1200 Jahren, jagten Kuriere und Eilboten zu Pferde oder auch zu Fuß über Rennwege, um ihre zumeist geheimen oder kriegswichtigen Botschaften zu überbringen. Diese Rennwege, regional auch Rennsteige oder Rennleiten genannt, waren drei bis sieben Meter breit angelegt und führten über Bergkämme oder entlang von Hängen. Historiker zählen 220 solcher Rennwege über ganz Deutschland verteilt. Allein der Rennweg über den Kamm der Haßberge erstreckt sich über beachtliche 63 Kilometer, vom Bamberger Kessel bis zum Grabfeldgau. Niemand braucht heutzutage über den Rennweg hetzen, lieber einen Gang runterschalten. Wäre ja auch zu schade, denn an vielen Stellen bieten sich malerische Panoramen mit weitem Blick hinein ins Land über Weinhänge, Mainauen und waldreiche Hügel. Entlang...
weiterlesen