Monthly Archives: Juni 2015

(NBG-Land) Die Marke als Verkaufsfaktor

v.l.n.r. Armin Kroder, Andreas Schimeck, Frank Richartz, Ruth Thurner, Hannes Zapf, Christina Reinhardt, Markus Valet und Konrad Wessner mit dem Marmot-Maskottchen  Foto: Häusler NÜRNBERGER LAND (LRA) – „Über die Marke verkaufen“ lautete der Titel einer Unternehmerveranstaltung, zu der die Wirtschaftsförderung Nürnberger Land in Kooperation mit der Puls Marktforschung in die Räume der Firma Marmot nach Schwaig eingeladen hatte. Mit 100 Teilnehmern war der Vortragsraum gut gefüllt. Landrat Armin Kroder zeigte sich bei der Begrüßung der zahlreichen Gäste sehr erfreut über die große Resonanz, was die Wichtigkeit dieses Themas unterstreiche. Die richtige Markenpositionierung sei für einen Markterfolg ein essentieller Faktor, so Kroder. So freute er sich besonders, dass neben erfolgreichen heimischen Unternehmen auch der Landkreis über seinen Markenbildungsprozess berichten könne. Um im Wettbewerb zu bestehen, stehen Unternehmen bzw. Marken vor der Herausforderung, ihre Leistungen erlebbar zu machen. Die Chancen dafür geben die Kunden vor, die sich einerseits intensiv im Internet informieren, gleichzeitig aber auch Erlebnisse, Orientierung und Inspiration in der realen Welt suchen, um...
weiter lesen

(HAS) Prototyp des Projektes „Rad & Apartment“ auf Landesgartenschau in Alzenau zu sehen

Unterfränkisches Projekt "Rad & Apartment" auf der Landesgartenschau Der Prototyp des Projektes „Rad & Apartment“ ist fertiggestellt und wird seit Ende Mai auf der Landesgartenschau in Alzenau der Öffentlichkeit präsentiert. Besuchen sie es doch einmal und machen sich selbst ein Bild vom neuen Radapartment! Sie finden das Radapartment am Stand der Bayerischen Forstverwaltung und des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Karlstadt im Energiepark der Landesgartenschau (Stand 38). Weitere Informationen zur aktuellen Landesgartenschau: http://www.gartenschau-alzenau.de   Hintergrund des Projektes „Rad & Apartment“: Vision und Zielsetzung Bereits seit Jahren verzeichnet der Fahrradtourismus bemerkenswerte Umsätze und Zuwachsraten. Unterfranken zählt mit seinem erstklassigen Wegenetz zu den beliebtesten Rad- und Wanderregionen Deutschlands. Gleichzeitig ist der heimische Rohstoff Holz schon immer Lebensgrundlage, Lebenseinstellung und Identität in der Region. Was liegt da näher, als diese Stärken miteinander zu verknüpfen und naturnahen Urlaub in modernen Holzunterkünften anzubieten!?   Unser Angebot: RAD & APARTment Mit RAD & APARTment wird die Nutzung der zahlreichen Rad- und Wanderwege für Touristen noch attraktiver. Dabei sollen die Urlauber auf...
weiter lesen

(NBG) Neue Netzwerkplattform für gedruckte Elektronik

Bei einer Auftaktveranstaltung auf dem Energie Campus Nürnberg hat sich am heutigen Mittwoch, 24. Juni 2015, die neue Netzwerkplattform „Printed Electronics Franken“ etabliert. Ziel ist es, Wissenschaft und Wirtschaft aus Nordbayern zum Thema gedruckte Elektronik zusammenzubringen, regionale Interessen zu bündeln, gemeinsam Projekte in der Forschung und der Applikationsentwicklung durchzuführen und die Sichtbarkeit der Region in diesem Kompetenzfeld zu erhöhen. Bei der gedruckten Elektronik werden elektronische Bauelemente und -gruppen wie Dioden, Transistoren oder Schaltungen mittels Drucktechnik hergestellt und zum Beispiel als dünner Film auf einen Träger aufgedruckt.

Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg und Vorsitzender der Kompetenzinitiative ENERGIEregion Nürnberg e.V., die den Anstoß zur Bildung des neuen Netzwerks gegeben hat, sagt hierzu: „Innovationskraft ist der Motor unserer Wirtschaft. Bereits heute ist unsere Region Kompetenzzentrum im Bereich der gedruckten Elektronik. Diese verspricht neue Anwendungen in Branchen wie der Elektronik, dem Automobilbau, der Verpackungsindustrie oder der Medizintechnik. Mit der neuen Plattform wollen wir die Player und Kompetenzen in unserer Region bündeln.“

Dr....

weiter lesen

(ERH) EURO-WC-Schlüssel für behindertengerechte Toiletten im Landkreis Erlangen-Höchstadt

EURO-WC-Schlüssel für behindertengerechte Toiletten im Landkreis erhältlich Urlaubszeit ist Reisezeit. Doch für viele Menschen mit Behinderung stellt die Reise mit Bus oder PKW ein Hindernis dar. Vandalismus in öffentlichen Toiletten oder den Tankwart um den Schlüssel zum Behinderten-WC zu bitten, erschweren die Suche nach einem behindertengerechten „stillen Örtchen“. Generalschlüssel erhältlich Abhilfe schafft der so genannte „EURO-WC-Schlüssel“ des Clubs Behinderter und ihrer Freunde in Darmstadt und Umgebung e.V."(CBF Darmstadt). Er ist eine Art Generalschlüssel für viele öffentliche Behinderten-WCs an Autobahnen sowie in vielen Städten der Bundesrepublik, in Österreich, der Schweiz und weiteren europäischen Ländern. Diese besitzen eine einheitliche Schließanlage, die sich mit einem solchen Schlüssel öffnen lässt. Menschen mit Behinderung können den „EURO-WC-Schlüssel“ für 20 Euro beim CBF Darmstadt, Pallaswiesenstr. 123a, 64293 Darmstadt oder unter www.cbf-da.de bestellen. Voraussetzungen erfüllen Den Schlüssel erhalten Menschen, die schwer gehbehindert sind, Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer, Stomaträger, Blinde, schwerbehinderte Menschen, die hilfsbedürftig sind und gegebenenfalls eine Hilfsperson brauchen, die an Multipler Sklerose, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa erkrankt sind sowie Menschen...
weiter lesen

(FÜ) Friedhofswettbewerb im Landkreis Fürth

„Unser Friedhof – Ort der Würde, Kultur und Natur“ 1. Platz geht nach Stein Friedhöfe sind symbolträchtige Orte, die eine regional verankerte Trauerkultur bergen. Der Bayerische Landesverband für Gartenbau und Landespflege e. V. hat mit Unterstützung der Kreisfachberatung an den Landratsämtern für 2015 einen Wettbewerb ausgelobt, der positive Beispiele der Friedhofsgestaltung herausstellen und Impulse zur Orientierung und Nachahmung geben will. Auch der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Fürth e.V. hat sich dieses Anliegens angenommen und den Wettbewerb auf Kreisebene organisiert. Landrat und Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauvereine Matthias Dießl hat nun die Sieger der Bewertung bekannt geben: 1. Platz: Friedhof Albertus-Magnus-Straße – Stadt Stein 2. Platz: Friedhof Am Sommerkeller - Markt Ammerndorf 3. Platz: Friedhof an der Friedenskirche – Gemeinde Tuchenbach Landrat Matthias Dießl gratulierte und dankte allen Teilnehmern und Trägern der Friedhöfe für ihr Engagement für die Gestaltung, Pflege und den Erhalt würdevoller Friedhöfe: „In einer Zeit, in der sich die Friedhofs- und Bestattungskultur in einem starken Wandel befindet, haben Sie sich der Herausforderung...
weiter lesen