Monthly Archives: Mai 2015

(NBG) Neuwagenportale setzen den Automobilhandel unter Druck

puls Studie zur Nutzung von Internet-Neuwagenportalen Nachdem sich in den letzten Jahren Gebrauchtwagenportale erfolgreich etabliert haben, werden auch die Neuwagenportale zu einer zunehmenden Konkurrenz für den klassischen Automobilhandel. Ein Grund für deren steigende Relevanz liegt darin, dass Autointeressenten von der heimischen Couch aus Neuwagenangebote unterschiedlicher Marken bequem vergleichen können. Die zunehmende Bedeutung von Neuwagenportalen hat nach einer repräsentativen Studie des Nürnberger Marktforschungsunternehmens puls, bei 1.011 deutschen Autokäufern, noch einen weiteren Grund: 45% derer, die das Angebot der Portale attraktiver finden, nennen den Preis als Hauptvorteil der Neuwagenportale. Das kommt bei den Autokäufern an: Laut puls Studie informieren sich 40% der Neuwageninteressenten vor dem Fahrzeugkauf bei Neuwagenportalen. Darüber hinaus informieren sich überraschenderweise auch 35% der Gebrauchtwageninteressenten über Neuwagenangebote auf den entsprechenden Portalen. Beim Attraktivitätsvergleich zwischen Händlern und Portalen zeigt sich, dass 51% die Angebote auf Neuwagenportalen attraktiver finden, während immerhin jeder Dritte die Händlerangebote bevorzugt. Interessant ist auch, dass stattliche 71% das Angebot der Neuwagenportale mit dem ihres oder eines Händlers...
weiter lesen

(ER) hl-studios mit vier Beiträgen im „Jahr der Werbung 2015“

Der Trailer “I am Data” von hl-studios im “Jahr der Werbung 2015” (Erlangen) - Im „Jahr der Werbung 2015“ ist hl-studios wieder ganz vorne mit dabei. Gleich vier Beiträge der Agentur für Industriekommunikation wurden in die Shortlist gewählt. Die Projekte, die hl-studios verantwortet, seien am Puls der Zeit und spannend über verschiedene Medien hinweg inszeniert. Besonders das Messe-Modell für die Rail Electrification der Siemens AG wurde hervorgehoben. Das Messemodell verbindet eine Modellwelt mit digitalem Input und veranschaulicht so die Evolution der Bahnelektrifizierung. Die Verbindung von digitaler und realer Welt stand auch im von hl-studios produzierten Trailer „I am Data“ im Mittelpunkt. Er zeigt die „Digital Factory“ der Plant Data Services von Siemens und erklärt die datentechnische Integration der Wertschöpfungsketten in der Industrie. Die Publikation „Jahr der Werbung“ erscheint jährlich und dokumentiert das Werbegeschehen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die publizierten Kommunikationsmaßnahmen werden von einer Jury ausgewählt, die sich aus Branchenexperten zusammensetzt. Weitere Infos: Das Messe-Modell für Rail Electrification: weiter lesen

(BT) Kostenloses Gemüse für die Bayreuther zum selber ernten

Naschen und Zugreifen ausdrücklich erlaubt Gemüse in der Stadt liegt voll im Trend – Stadt reagiert und hat Gemüsebeet am Mühltürlein angelegt BAYREUTH – Der Eigenanbau von Gemüse liegt wieder voll im Trend – immer mehr Menschen bauen sich Salat, Kohlrabi, Mangold und vieles mehr wieder im eigenen Garten an. Doch nicht jeder hat die Möglichkeit, als Selbstversorger aktiv zu werden, und auch das Wissen um die Sortenvielfalt von Obst und Gemüse ist vielfach verloren gegangen. Das Stadtgartenamt hat ein städtisches Gemüsebeet am Mühltürlein gegenüber dem Rotmain-Center angelegt. Die Idee dazu stammt von Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe und wurde vom Leiter des Stadtgartenamtes, Robert Pfeifer, gerne aufgegriffen. „Wir mussten das Beet ohnehin neu gestalten, da die dortigen Rosen in die Jahre gekommen waren – und da lag es nahe, einmal die Vielfalt der Gemüsesorten in der Stadt auszuprobieren“, so der Stadtgartenamt-Chef. Und so pflanzten die Gärtnerinnen und Gärtner des Stadtgartenamtes jetzt Kohlrabi, Lauch, Rote Rüben, Tomaten, Gemüsemais, Mangold sowie verschiedene Salate wie...
weiter lesen

(BT) Tourismus und Genuss: 9 Genusstouren-ab sofort online!

Oberfrankens Vielfalt ist sprichwörtlich: Natur, Kultur, Geschichte, Brauchtum - und nicht zuletzt unsere kulinarischen Spezialitäten laden dazu ein, unseren Regierungsbezirk von seinen besten Seiten kennenzulernen. Genuss und Tourismus passen zusammen. Deshalb stellt der Verein Genussregion Oberfranken zum Projektabschluss des LEADER- Projekts Genussregion erleben ab sofort einen Broschüren-Set mit neun attraktiven Touren quer durch alle Landkreise Oberfrankens zum Download auf seiner Homepage vor. In Zusammenarbeit mit den LEADER-Aktionsgruppen und Touristikern vor Ort wurden unter Federführung von Projektleiterin Prof. Dr. Uta Hengelhaupt neun einladende Touren ausgewählt und mit wunderschönen Fotos und vielen Tipps für die regionale Einkehr und den Einkauf am Weg ausgestattet. Ausgewählt wurden eine Fahrradtour ("Stadt-Land-Flusstour" im Landkreis Bamberg), mehrere Tages- und Mehrtageswanderungen zu Fuß ("Auf gläserner Spur" in der Wohlfühlregion Fichtelgebirge / Landkreis Bayreuth, "Von Bad Steben ins Froschbachtal nach Bobengrün" im Landkreis Hof, "Rund um's Walberla" im Landkreis Forchheim), Kombinationen aus Fuß- und Radtouren ("Durch den Lautergrund" im Landkreis Lichtenfels, "Auf dem Kartoffellehrpfad bei Kirchenlamitz" im...
weiter lesen

Strenge Regeln für Fahranfänger bei Geschwindigkeit und Promillegrenze

In vielen europäischen Ländern gelten besondere Vorschriften bei Geschwindigkeit und Promillegrenze Für Fahranfänger, auch für Urlauber, gelten im Ausland oft andere Verkehrsregeln als in Deutschland. Diese beziehen sich vor allem auf Geschwindigkeit und Promillegrenze. Der ADAC hat die wichtigsten Vorschriften zusammengestellt. Wer seinen Führerschein noch keine drei Jahre hat, darf auf den Schnellstraßen Italiens nur 90 km/h statt der üblichen 110 km/h fahren. Auf Autobahnen sind 100 km/h statt 130 km/h erlaubt. In Frankreich dürfen Fahrer in den ersten drei Jahren außerorts nur 80 km/h, auf Schnellstraßen 100 km/h und auf Autobahnen 110 km/h fahren. Für alle anderen Fahrer gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 90 km/h außerhalb geschlossener Ortschaften sowie 110 km/h auf Schnellstraßen und 130 km/h auf Autobahnen. Besonders streng sind die Regeln in Kroatien: Bis zum Alter von 25 Jahren dürfen Autofahrer außerorts nur 80 km/h, auf Schnellstraßen 110 km/h und auf Autobahnen 120 km/h fahren. Auch beim Thema Alkohol am Steuer sind die Vorschriften für junge Autofahrer in Kroatien besonders...
weiter lesen