Monthly Archives: April 2013

(HEB) Kneipenfestival – Der Nachtgieger am 30. April

Es geht in die nächste Runde. Der elfte Hersbrucker Nacht Gieger unter dem Motto "Nacht Gieger 13" breitet seine Schwingen über die Stadt. Auf elf Bühnen in der Stadt spielen an diesem Dienstag(!) 11 Bands und sorgen für super Stimmung. Die Tickets kosten wie in den Vorjahren 8,- Euro im Vvk und 10,- Euro an der Abendkasse. Erhältlich sind die Tickets bei allen Auftrittsorten und im Ticket-Shop der Hersbrucker Zeitung. Alle 11 Bands und die Veranstaltungsorte: BAG RATS
BIERBAR SCHNERPF'L | Spitalgasse 11 Fünf Freunde aus Auerbach/Opf. machen jede Menge verlockenden Lärm und überraschen mit ihrem Repertoire aus Rock, Soul & Funk der vergangenen Jahrzehnte. Seit dreissig Jahren grooven Georg und Harry mit ihren Saiteninstrumenten auf der Bühne. Das passt. Mit Ihren Bandkollegen und der Leidenschaft für Kinks, Deep Purple und Rolling sorgen sie beim Publikum für Begeisterung. DAVID WADDELL DUO PILSBAR BEI GREGORI | Unterer Markt 15 Country-Legende und Songwriter aus Texas. Langjähriger Bassist bei Townes Van Zandt, J.J.Cale und Calvin Russel spielt Stücke aus...
weiter lesen

(NBG-Land) Was tun gegen steigende Energiepreise?

Verringerung des Energieverbrauchs und CO2-Minderung in KMUs Unternehmerveranstaltung am Mittwoch, 15. Mai 2013, 8.00 Uhr Sparkasse Nürnberg, Sparkassensaal (3. OG, Eingang neben TG-Zufahrt), Saarstraße 9 in 91207 Lauf Stetig steigende Energiekosten beeinflussen zunehmend die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen. Auch die kürzlich im Landkreis Nürnberger Land durchgeführte Unternehmensbefragung hat deutlich gemacht, dass in den Betrieben großes Interesse an „Energieberatung“ und an einer effizienteren Nutzung der eingesetzten Energie besteht. Das Einsparpotential von kleinen und mittleren Industrie- und Gewerbebetrieben (KMU) kann mithilfe einer Initial- oder Detailberatung sowie durch ein Energieaudit festgestellt werden. Die Reduzierung des Energieverbrauchs in Ihrem Betrieb kann durchaus schon mit geringinvestiven Maßnahmen erkannt und umgesetzt werden. Zur Feststellung der erforderlichen Maßnahmen steht Ihnen ein ausgedehntes Netzwerk von Energieeffizienzberatern zur Verfügung. Förderprogramme wie z.B. das Ökokreditprogramm der LfA erleichtern Ihnen den Einstieg in investive Energieeffizienzmaßnahmen. Gefördert werden dabei neben Umwelt- und Energieeffizienzmaßnahmen natürlich auch die dazu erforderlichen Beratungsleistungen. Erhebungen zeigen, dass im Bereich Gewerbe / Handel / Industrie neben sehr viel Einsparpotential auch die...
weiter lesen

(NM) OB Thumann kann lauter erfreuliche Nachrichten aus Stadtbibliothek verkünden

Bei der Vorstellung der Jahresbilanz der Stadtbibliothek für das Jahr 2012 konnte Oberbürgermeister Thomas Thumann lauter erfreuliche Nachrichten verkünden. Er wies darauf hin, dass sowohl die Zahl der Entleihungen im letzten Jahr weiter zugenommen hat und auch die Anzahl an Benutzern gestiegen sei. Besonders erfreulich sei es, dass die Neumarkter Stadtbibliothek von der Staatl. Landesfachstelle für öffentliches Bibliothekswesen beste Bewertungen erhalten habe. Oberbürgermeister Thumann erinnerte auch daran, dass die Stadtbibliothek im letzten Jahr auf 75 Jahre ihres Bestehens zurück blicken konnte und die Stadt dazu ein schönes Geschenk gemacht hat. „Wir haben dazu quasi als Geschenk den Kinder- und Jugendbereich neu gestaltet und so einmal mehr dafür gesorgt, unsere Stadtbibliothek weiter aufzuwerten“, so Neumarkts Stadtoberhaupt. Außerdem werden in diesem Jahr E-Book-Reader angeschafft, die voraussichtlich ab Juli ausgeliehen werden können. Und zuletzt hat Herr Oberbürgermeister Thumann noch eine erfreuliche Nachricht: „Was mich besonders freut ist die Tatsache, dass das im letzten Jahr in der Stadtbibliothek am häufigsten ausgeliehene Sachbuch...
weiter lesen

(ERH-Berlin) hl-studios eröffnet Dependance in der Hauptstadt

(Berlin) - Seit Anfang Februar ist es soweit: hl-studios aus Erlangen eröffnet seine Hauptstadt-Dependance. Die neue Unit geht sofort mit zwei Textern und zwei Art-Direktoren an den Start. „Wir wollen das kreative Potential der Hauptstadt nutzen“, begründet Alfons Loos, Geschäftsführer der hl-studios GmbH, den Schritt. „Deshalb haben wir unsere neuen Mitarbeiter direkt aus Berlin rekrutiert. Das bedeutet frischen Wind, neue Ideen und Projekte am Puls der Berliner Kreativszene.“ Die kreative Energie der Hauptstadt ist allerdings nur ein Aspekt der strategischen Entscheidung. „Mit dem neuen Büro wollen wir außerdem unseren Berliner Geschäftspartnern noch mehr Service bieten“, fährt Loos fort. „Immer mehr Kontakte laufen über Berlin. Vor diesem Hintergrund haben wir uns entschlossen, unseren Kunden Ansprechpartner vor Ort zur Seite zur Stellen." Das neue Büro der Agentur für Industriekommunikation liegt in Charlottenburg, in unmittelbarer Nachbarschaft zur Technischen Universität und zur Filmschauspielschule Berlin. Für das Unternehmen ist es der zweite Standort in Deutschland – nach dem Hauptsitz in Erlangen. Über hl-studios Die hl-studios GmbH ist...
weiter lesen

(ERH) Landrat Irlinger besuchte Osterbrunnen in Bubenreuth und Frimmersdorf

Fast ist es schon eine kleine Tradition geworden: Landrat Eberhard Irlinger besucht in der österlichen Zeit aufwändig und kunstvoll geschmückte Osterbrunnen in den Gemeinden des Landkreises Erlangen-Höchstadt. Dank und Anerkennung für die „großartige Brauchtumspflege“ sprach er in Bubenreuth den Frauen der „Kolpingsfamilie“ und in Frimmersdorf dem Obst- und Gartenbauverein für die frisch geschmückten und aufgebauten Osterbrunnen, aus. „Die Ursprünge des Schmückens weisen auf eine jahrhunderte lange Geschichte dieses Brauches hin“, so der Landkreischef. Es gibt Hinweise, dass schon vor 800 Jahren in der Fränkischen Schweiz Brunnen zur Osterzeit mit Grün geschmückt wurden. Gerade dort war das Wasser ein kostbares Gut, weil es nur in den Tälern verfügbar war, nicht auf der Hochebene. Später kamen bunte Bänder und vor allem das Ostersymbol schlechthin, das Osterei, dazu. Der Brauch des Brunnenschmückens zum Osterfest hat also Wurzeln, die sehr weit zurückreichen, beschrieb Irlinger. Vor allem galt er dem lebensspendenden Element Wasser und seiner besonderen Wertschätzung.
Büro des Landrats, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kultur Marktplatz 6...
weiter lesen