Monthly Archives: März 2010

Mit dem P-Konto verliert die Kontopfändung ihren Schrecken

(HR) Der Kontopfändungsschutz wird durch ein neues Gesetz ab 1. Juli 2010 reformiert. Glauben Sie uns, wenn wir  behaupten: Die Kontopfändung verliert ihren Schrecken! Mit der Reform der Kontopfändung soll jedem Bürger ermöglicht werden, am bargeldlosen Zahlungsverkehr teilzunehmen, denn die Kontopfändung wurde in der Vergangenheit durch die Kreditinstitute häufig zum Anlass genommen, das Konto zu kündigen. Jeder Bürger hat künftig die Möglichkeit, ein sogenanntes P-Konto einzurichten. Das Führen des P-Kontos soll in die Schufa eingetragen werden, um Missbrauchstatbeständen (das Führen mehrerer P-Konten) Einhalt zu gebieten, ist aber kein negativer Eintrag. Hat der Schuldner sein Konto ab 1. Juli 2010 in ein Pfändungsschutzkonto umgewandelt, so erhält er automatisch bei einer Pfändung einen Freibetrag von 985,15 Euro ohne spezielle Antragsstellung. Der unpfändbare Sockelbetrag unterliegt auch nicht der Verrechnungsmöglichkeit des betreffenden Kreditinstituts. Hat der Kontoinhaber unterhaltsberechtigte Personen (Ehegatte/Kinder), ist eine Aufstockung des Freibetrages über 985,15 Euro hinaus möglich. Entsprechende Nachweise hat der Kontoinhaber zu führen. Hier kommen die staatlich anerkannten geeigneten Schuldnerberatungsstellen im...
weiter lesen

850 Jahre Neumarkt OPf.

(TD) „Immer wieder Neumarkt“ 850. Stadtgeburtstag von Bürgern und für die Bürger – das Leitbild lebt: Mit ihrem Motto für das Jubiläumsjahr 2010 setzt die Stadt Neumarkt einen weiteren Akzent in ihrer Strategie der nachhaltigen Stadtentwicklung – über 120 Veranstaltungen sind im Jahr 2010 geplant. Neumarkt (i.d.OPf.) – „Wir feiern unseren 850. Stadtgeburtstag mit den Bürgern und für unsere Bürger!“ Neumarkts Oberbürgermeister Thomas Thumann betont beim Blick auf die nun vorgelegten Schwerpunkte im Jubiläumsjahr 2010, dass die „Mitwirkung der Neumarkter Einrichtungen und Vereine“ das Herzstück des Jubiläumsjahrs bildet. Neumarkt werde sich als „gastfreundliche, aufgeschlossene und nach vorne gewandte Stadt“ präsentieren – ganz wie es das Motto im Jubiläumsjahr vorgebe: „Immer wieder Neumarkt.“ In der Neumarkter Tradition wird dies nachhaltig verankert, indem man sich mit dem Geburtstagslogo an die Gestaltung des Stadtwappens anlehnt. Nach der Bayerischen Landesgartenschau im Jahr 1998, die mit dem „Sinnes-Wandel“ im Stadtbild, aber auch in den Köpfen der Menschen Merkpunkte gesetzt habe, wolle man auch den Stadtgeburtstag nicht...
weiter lesen

Schlagkräftige Teams aufbauen und Team-Performance verbessern

(cr) Die Anforderungen an die Zusammenarbeit von Menschen sind in den letzten Jahren spürbar gestiegen. Teams werden heterogener, Teammitglieder kommen aus unterschiedlichen Ländern bzw. unterschiedlichen Disziplinen und bisweilen müssen sie sich über große Entfernungen organisieren. Gleichzeitig steigen der (zeitliche) Druck und die unternehmerische Verantwortung. Veränderungsprozesse verlangen, dass Beziehungen schnell und tragfähig geknüpft werden, aber auch schnell und schmerzfrei wieder gelöst werden können. Wir beobachten typischerweise, dass
  • Zusammenarbeit schwierig wird, wenn Werte und Normen und damit Entscheidungsgrundlagen unklar bleiben.
  • Menschen keine Zeit bekommen, ein tragfähiges, soziales Miteinander aufzubauen.
  • Teams in schwieriges Fahrwasser geraten, wenn sie keine gemeinsame Vorstellung über ihre Ziele haben und keine Klarheit besteht, wer was macht und wie Schnittstellen definiert sind.
  • Teams nicht ihre volle Leistungsfähigkeit entwickeln, wenn einzelne Mitglieder mit verengtem Blick nur auf ihre Aufgaben schauen anstatt Teamwork als einen ganzheitlichen Prozess zu verstehen.
  • Teams immer wieder an Kommunikationsdefiziten leiden. Das Ergebnis sind schlecht abgestimmte, ineffektive Arbeitsprozesse, Missverständnisse zwischen Kollegen und Konflikte.
  • Der Führungsstil eines Teamleiters zum Hindernis für eine gute...
weiter lesen

Qualifizierungsprogramm für den Einzelhandel

NÜRNBERGER LAND (lra) Sehr zufrieden mit der Resonanz auf das angebotene Qualifizierungsprogramm für den heimischen Facheinzelhandel, das am 13. Juli starten wird, zeigt sich die Wirtschaftsförderung Nürnberger Land. Eine Stimmungsabfrage unter den bei der Informationsveranstaltung anwesenden Händlern machte das große Interesse des Einzelhandels deutlich. Eine Teilnahme weiterer interessierter Händler ist noch möglich. Am Dienstag, dem 13. Juli, findet von 9:00 bis12:00 Uhr im Saal der Raiffeisen Spar+Kreditbank Lauf der Kick-off-Workshop statt, an dem jeder Geschäftsführer bzw. Inhaber anwesend sein muss, der mit seinem Unternehmen an dem Projekt teilnehmen will. Bis dahin steht die Wirtschaftsförderung Nürnberger Land (Kontaktdaten siehe blauer Kasten) für Fragen zum Ablauf des Programms gerne zur Verfügung. Norbert Hertrich von der mit der Durchführung des Projektes beauftragten Firma Impulse GmbH stellte bei einer Informationsveranstaltung den anwesenden Händlern die Grundzüge und Inhalte des Programms vor. Vorab gilt festzuhalten, dass das ganze Projekt für den Einzelhandel kostenlos ist, da es von der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und dem Freistaat Bayern...
weiter lesen